"Kinder haben Rechte"

22.09.2009 Alter: 8 Jahr(e)
Von: Trierischer Volksfreund vom 22.09.2009
24.11.2017 Kategorie: Presse
Von unserem Mitarbeiter Peter Meier Der Jugendring der Verbandsgemeinde Trier-Land veranstaltete einen Kindertag auf dem Gelände der Grundschule Trierweiler, um auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen. Für Erwachsene wurden Informationen rund um das Thema "Kinderrechte" angeboten. Das Unterhaltungsprogramm kam bei den Kindern hervorragend an. Der Jugendring der Verbandsgemeinde Trier-Land veranstaltete einen Kindertag auf dem Gelände der Grundschule Trierweiler, um auf die Rechte der Kinder aufmerksam zu machen. Für Erwachsene wurden Informationen rund um das Thema "Kinderrechte" angeboten. Das Unterhaltungsprogramm kam bei den Kindern hervorragend an.

Riesenspaß hatten die Kinder beim Auftritt des Stelzenläufers Christian Dirr. TV-Foto: Peter Meier

Trierweiler. "Kinder haben Rechte! Diese sind in der UN-Kinderrechts-Konvention niedergeschrieben. Dennoch vergessen wir Erwachsene zu oft, dass unsere Kinder diese Rechte haben", sagt Jugendpflegerin Waltraud Alten. Beim Kindertag des Jugendrings der VG Trier-Land standen die Kinder und ihr Recht auf Freizeit, Bewegung und Spielen im Mittelpunkt. Das Gelände der Grundschule Trierweiler war in eine bunte Spiellandschaft mit Hüpfburg, Kinder-Rodeo, Rollenbahn und Kistenklettern verwandelt worden. Kreativ ging es beim Kinderschminken und dem Anmalen von Kartonhäuschen in Kinder-Lebensgröße zu. Die Turnhalle diente als Abenteuerparcours, der Konzentration und Geschicklichkeit verlangte. Der Höhepunkt des Kindertags waren die Darbietungen des Stelzenläufer Christian Dirr aus Trier, der in ausgefallenen Kostümen die Kinderherzen höher schlagen ließ. Ein Riesenspaß für die Kinder.
 
"Zum Gelingen der Veranstaltung trugen neben dem Jugendring Trier-Land auch zahlreiche Vereine und Jugendgruppen, sowohl aus Trierweiler aber auch aus benachbarten Gemeinden, bei. Tatkräftig unterstützt wurden wir von den Motorradfreunden, dem HFC und dem Karnevalsverein Trierweiler, dem Jugendclub Igel, dem Offenen Treff Rodt, der Jugendgruppe Ralingen und den Betreuerinnen der Kindergruppe Mesenich", zog Jugendpflegerin Waltraud Alten ein positives Fazit, "obwohl wir teilweise ‚Land unter' nach einem Gewitter hatten."