Wenn Wasser eine Hauptrolle spielt

26.07.2010 Alter: 7 Jahr(e)
Von: Trierischer Volksfreund vom 12.07.2010
Kategorie: Presse
Rund 85 Jugendliche aus der Verbandsgemeinde Trier-Land haben eine abwechslungsreiche Ferienspaß-Woche mit vielen Eindrücken erlebt. Einen Tag verbrachten sie bei der Feuerwehr in Zemmer-Rodt.

Thomas Junkes (Dritter von links) von der Feuerwehr Zemmer erläutert den Kindern, wie man einen Pressluftatmer anlegt und wie er funktioniert. TV-Foto: Dietmar Scherf

Zemmer-Rodt. (dis) Es ist der sechste heiße Tag, als sich die Kinder mit ihren Betreuern am frühen Morgen auf dem Schulhof in Rodt treffen. Der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Rodt, Jürgen Cordie, und die Beisitzerin im Kreisjugend-Feuerwehrverband, Claudia Krütten, haben sich mit ihrer Mannschaft auf den Ansturm vorbereitet.
 
"Wir haben die Kinder in Gruppen eingeteilt. So lernen sie an sechs verschiedenen Stationen die Feuerwehr kennen", sagt Krütten. Natürlich spielt bei den hohen Temperaturen - am Nachmittag sind es mehr als 35 Grad im Schatten - das Wasser die Hauptrolle.
 
An drei Wasserstationen können die Kinder selbst die Spritze in die Hand nehmen oder sich gegenseitig mit wassergetränkten Schwämmen bewerfen. Die Fahrzeugkunde und das Anlegen der Schutzbekleidung runden das Programm ab. Die Teilnehmer der Ferienspaß-Woche haben es aber auch genossen, unter dem eigens angebotenen Wasserregen aus den Strahlrohren durchzulaufen und sich abzukühlen. Nach der Übung der Jugendfeuerwehr am Nachmittag gibt es rauschenden Beifall für die Akteure.
 
Die Jugendpflegerin Waltraud Alten erzählt: "Seit über 20 Jahren organisiert der Jugendring Trier-Land den Ferienspaß. In diesem Jahr waren 85 Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren mit von der Partie." Mit den anderen Betreuern hat sie ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm zusammengestellt. Doch auch ihnen hat die Hitze sehr zugesetzt. "Am Abend ist man platt", sagt Alten.
 
Nach dem Auftakt an der Grillhütte in Sirzenich und den Besuchen im Freizeitpark Klotten, dem Cascade-Bad in Bitburg, dem Gaytalpark in Körperich und dem Tolli-Park in Mayen steht am vorletzten Tag ein Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Rodt auf dem Programm.
 
"Ein Tag bei der Feuerwehr" steht auf der Urkunde, die den Mädchen und Jungen mit einem Gruppenfoto ausgehändigt wird. Für Alexander Klassen, er hat das erste Mal am Ferienspaß teilgenommen, war das eine "Super-Woche". Nina Lasch ist hingegen schon ein "alter Hase" und erinnert sich gerne an die Vorjahre. Auch im kommenden Jahr wird der Jugendring Trier-Land wieder zu einer Ferienspaß-Woche einladen.