Die Rechte für Kinder im Visier

27.09.2010 Alter: 7 Jahr(e)
Von: Trierischer Volksfreund vom 22.09.2010
Kategorie: Presse
Pünktlich zum Weltkindertag hatte der Jugendring Trier-Land die Kinder und Eltern aus der Verbandsgemeinde in die Turnhalle nach Langsur eingeladen. Er wollte so auf die Rechte der Kinder aufmerksam machen.

Riesenspaß haben die Kinder besonders bei der Comedy-Jonglier-Show von Christian Dirr, der die Herzen der Gäste erobert. TV-Foto: Peter Meier

Langsur. "Kinder haben Rechte. Diese sind in der UN-Kinderrechts-Konvention niedergeschrieben." Bei der Begrüßung zeigte sich Jugendpflegerin Waltraud Alten sehr erfreut über die große Anzahl von Kindern und Eltern, die der Einladung zum Kindertag in Langsur gefolgt waren. "Dennoch vergessen Erwachsene teilweise zu oft, dass die Kinder Rechte haben", sagte sie. Deshalb veranstalte der Jugendring Trier-Land diesen Kindertag in der Verbandsgemeinde Trier-Land.
 
Im Mittelpunkt standen daher die Kinder und ihr Recht auf Freizeit, Bewegung und Spielen. Für die Erwachsenen wurden Informationen rund um das Thema Kinderrechte angeboten. Die Turnhalle in Langsur war in eine bunte Spiellandschaft mit Abenteuerparcours, Kinder-Rodeo und vielem mehr verwandelt worden.
 
Kreativ ging es beim Kinderschminken und dem Anmalen von Kartonhäuschen in Kinderlebensgröße zu. Der Höhepunkt der Veranstaltung war sicherlich der Künstler Christian Dirr, der mit einer Comedy-Jonglier-Show die Kinderherzen höher schlagen ließ. Der kleine Pascal aus Wasserbillig, der mit den Großeltern aus Luxemburg gekommen war, war begeistert von der Show. "Das war echt spannend. Natürlich sind wir beim nächsten Kindertag wieder dabei."